0228 - 9550 133 info@ppm-akademie.org

Fernkurs: Angehörigenbeauftragter in der stationären und ambulanten Pflege

Angehörige entscheiden meist über Pflegeeinrichtung

Den Pflegeanbieter suchen meist die Angehörigen aus. Als zahlende Kunden bringen sie daher eine Erwartungshaltung an die Leistungen des Pflegeanbieters mit.

Ausschlaggebend für die Wahl des Pflegedienstes oder des Pflegeheims ist oft die Freundlichkeit der Mitarbeiter, der Ruf der Einrichtung und auch die Offenheit, mit der eine Einrichtung den Angehörigen begegnet.

Demgegenüber stehen die Pflegekräfte, die oftmals darüber „klagen“, dass mitunter Angehörige einen Großteil der Zeit und Energie der Mitarbeiter absorbieren und dadurch weniger Zeit für den Pflegebedürftigen bleibt.

Kompetente Angehörigenarbeit ist wichtig!

Diese beiden Aspekte machen ersichtlich, dass eine gute und kompetente Angehörigenarbeit für Einrichtungen der Pflege unumgänglich ist, um Konfliktpotenziale zu minimieren und schon zu Beginn einzudämmen.

Die PPM Akademie bietet einen neuen Fernkurs an, mit dem Sie oder einer Ihrer Kollegen sich zum zertifizierten Angehörigenbeauftragten ausbilden lassen können.

Berufliche Vorteile durch den Fernkurs:

Als Angehörigenbeauftragter

  • vermitteln Sie zwischen Angehörigen und Mitarbeitern
  • sind Sie Experte in der Angehörigenarbeit und können somit Konflikten vorbeugen
  • erleichtern Sie Ihren Kollegen die Arbeit und tragen somit zu einem angenehmeren Arbeitsklima bei

Was Sie im Fernkurs lernen:

Im Fernkurs „Angehörigenbeauftragter in der stationären und ambulanten Pflege“ lernen Sie, die Wünsche und Bedürfnisse der Angehörigen zu erkennen. Sie entwickeln Verständnis für pflegende Angehörige und können Konflikte lösen.

Zudem lernen Sie, Angehörige nicht als Herausforderung, sondern als Kooperationspartner zu sehen, und sie zu unterstützen.

Weitere Kurs-Infos

Voraussetzung für die Teilnahme:

Eine abgeschlossene Ausbildung zur Pflegefachkraft oder ein abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit bzw. Sozialpädagogik oder Mitarbeit in der Sozialen Betreuung einer Altenhilfeeinrichtung.

Kursbeginn:

Jederzeit

Kursdauer:

10 Monate

Abschluss:

Zertifikat der PPM-Akademie „Angehörigenbeauftragter in der stationären und ambulanten Pflege“

Ihr Kursleiter

stephan-kostrzewa

Stephan Kostrzewa

examinierter Altenpfleger und Dipl.-Sozialwissenschaftler, Fachbuchautor

Kursgebühr:

999,90 € (zzgl. MwSt.), zahlbar in 10 Monatsraten zu je 99,99 €

steuerlich absetzbar

Kursinhalt: Angehörigenbeauftragter in der Pflege

01Lektion

Der Angehörigenbeauftragte

  • Aufgabenfelder
  • Position im Organigramm
  • Methodenwerkzeuge und deren
  • Einsatz in den Teams
  • Medienkompetenz erlangen
02Lektion

Wer pflegt?

  • Angehörige und Zugehörige
  • Typische Konflikte
  • Pflegemotivation
  • Arbeiten mit dem Genogramm
03Lektion

Belastungen pflegender Angehöriger

  • So erheben Sie den Belastungsgrad bei pflegenden Angehörigen
  • Pflege als Lebenssinnkrise
  • Vorweggenommene Trauerreaktionen bei pflegenden Angehörigen
  • Filiale und parentale Reife
04Lektion

Verschiedene Formen der Angehörigenarbeit

  • Selbsthilfegruppen planen und organisieren
  • Verständliches Informationsmaterial entwerfen und anbieten
  • Ein Beschwerdemanagement kompetent entwickeln
05Lektion

Beziehungspflege und Kommunikation

  • Haltung: „Angehörige als Gegner oder Kooperationspartner?“
  • „Schuld und schlechtes Gewissen?“ — Stellen Sie sich kompetent diesem schwierigen Feld
  • Perspektive der Angehörigen auf professionelle Pflege und Betreuung
  • Diverse Beratungsmodelle
06Lektion

Verschiedene Versorgungsangebote und gesetzliche Leistungen

  • Verhinderungspflege
  • Finanzierung des behindertengerechten Umbaus durch das SGB XI
  • Tagespflege/Nachtpflege
  • Niederschwellige Angebote für Menschen mit Demenz
07Lektion

Angehörigenintegration und Demenz

  • Verständliches Informationsmaterial über Demenz erstellen
  • Gemeinsame Angebote für Angehörige und Menschen mit Demenz
  • Empfehlungen für den Umgang mit „herausfordernden Verhaltensweisen“
08Lektion

Freizeitgestaltung und Erinnerungspflege

  • Formen der Biografie-Arbeit und Erinnerungspflege
  • Diverse Freizeitangebote für Angehörige und zu Pflegende
09Lektion

Angehörigenintegration in die Palliative Care

  • Erweitertes Verständnis von Palliative Care
  • Konkrete palliative Maßnahmen an Angehörige delegieren
  • Trauerarbeit mit Angehörigen
10Lektion

Fallarbeit als Methode der Angehörigenintegration

  • Verschiedene Formen der Fallarbeit
  • STI-Methode
  • Ethische Fallarbeit
11Lektion

Konzept für die Angehörigenarbeit fertigen

  • Vom Projekt zum Konzept
  • Projekte planen und begleiten
  • Meilensteine werden zu Konzeptbausteinen
  • Das fertige Konzept für Ihre Angehörigenarbeit

Testen Sie den Kurs jetzt 30 Tage kostenlos!

Kostenloser 30-Tage-Test &
Zufriedenheits-Garantie

Mit Ihrer Anmeldung gehen Sie keinerlei Risiko ein. Nach der Anmeldung erhalten Sie die erste Lektion. Sollten Sie zur Ansicht gelangen, dass der Kurs für Sie nicht das Richtige ist, schicken Sie uns innerhalb der 30-tägigen Testzeit eine kurze Nachricht. Damit ist der Fall für Sie erledigt. Es werden keinerlei Kosten und Gebühren fällig. Das Lehrmaterial für die erste Lektion dürfen Sie behalten.

Ihre Anmeldung ist daher ohne jedes Risiko. Das garantieren wir Ihnen!

Widget Details - Wirtschaftswissen Shop Widget

Ja, ich möchte jetzt am kostenlosen 30-Tage-Gratis-Test teilnehmen und "Angehörigen-Beauftragte/r für die stationäre und ambulante Pflege" kennen lernen.

  • Startpaket GRATIS zum 30-Tage-Testen. Das Startpaket darf ich auf jeden Fall behalten.
  • Gesamt 11 Lektionen über 10 Monate.
  • Gesamtpreis: 999,90 € (zzgl. MwSt.), zahlbar in 10 Monatsraten à 99,99€.
  • Eine zusätzliche IHK-zertifizierung ist möglich.
Bitte senden Sie mein Test-Paket an:
Angehörigen-Beauftragte/r für die stationäre und ambulante Pflege
Jetzt 30 Tage kostenlos testen

Einen Augenblick, Ihre Anforderung wird übermittelt...

6637 / ABF0046 /